Mr. Krake

Premiere am: 06.05.2021

weitere Vorstellungen: 08., 09., 14., 15., 16.05.2021 am Theater Reutlingen “Die Tonne”
Tanztheater von Yaron Shamir Projects,
gefördert im Impulsprogramm „Kunst trotz Abstand” des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg


Credits

Choreographie & Koncept: Yaron Shamir
Tanz & Performance: Daniel Tille (Schauspiel), Risa Kojima,
Konstantinos Papamatthaiakis, Simona Semeraro
Musik (Track 1): Giorgos Papadopoulos – Hior Chronik
Musik (Tracks 2-6): Stefan Menzel / Sandrow M
Text: Daniel Tille
Kostüme: Sibylle Schulze
Fotos: Karen Schultze
Technik: Lukas Armbruster, Boris Gonzalez, Christoph Henning
Projektmanagement Yaron Shamir Projects: Theresa Boock
Besonderer Dank an: Annette Plaz und Thomas Vögele 


Inhalt:

In „Mr Krake“ schickt uns Yaron Shamir auf eine Reise außerhalb der Mauern von Theatern, weg vom Gewohnten, dahin, wo das Unbekannte die Hauptrolle spielt.
Diese Reise führt uns vorbei an vertrauten Plätzen, Denkmälern und Skulpturen, zu Objekten, die wir vergessen haben zu beachten, die wir täglich als selbstverständlich ansehen und die in einer so extremen Realität plötzlich eine neue Bedeutung erhalten. Fragen der Nähe sind neu zu verhandeln: sicherer Abstand, Zeit, Liebe, Intimität und Transparenz beschreiben einige der Konflikte in „Herr Krake“. Eine Realität, mit der wir in letzter Zeit viel zu tun hatten, jede*r auf seine Weise. Ein weltweites, aber ebenso ein persönliches Phänomen, das Anlass zu Neubewertungen gibt.

Beeinflusst von den Gemälden des Belgiers René Magritte tanzen Yaron Shamir und sein Ensemble einen Dialog in der Verbindung zwischen von Menschenhand geschaffenen und natürlichen Objekten, die nebeneinander liegen und auf diese Art trügerische Paradoxe erzeugen, was man automatische Logik nennt und was Illusionen hervorbringt.